Dem Steff soi Blog

»Stefan, hol schon mal den Browser!«

Sehr wichtiges Piratenpartei-Thema: Transparenz

Von allen Wahlkampfthemen der Piratenpartei, wird ein Thema nicht oft genug genannt: Demokratie durch Transparenz und Beteiligung



Durchgelesen? Bitte wenigstens überfliegen, es ist wichtig!

Wenn in einem südamerikanischen Land Milliardenverträge mit Privatfirmen abgeschlossen werden würden und die Verträge nicht der Öffentlichkeit einsehbar wären, man könnte sicher sein welche Frucht in der Presse Erwähnung findet. Und die ist gelb.

Bei uns ist das normal. Und nicht einmal ein Bundestagsabgeordneter darf Einblick in die geheimen LKW-Maut-Verträge nehmen. Siehe dazu die Rede von Jörg Tauss vor dem Deutschen Bundestag am 8. September 2009.

So, jetzt stellt Euch vor was bisher in diesem Land alles gelaufen ist und gerade läuft, bei dem man entweder nur bruchstückhaft informiert wird, oder komplett ausgeschlossen wird. Z. B. werden die Banken mehr oder weniger geheim gerettet. Wir dürfen zahlen und wissen auch von der unvorstellbaren Summe, aber nicht was damit wirklich getan wird.

Hätte sich die Situation unseres Landes so entwickelt wie sie jetzt ist, wenn man wüsste wer wie Einfluss auf die Politik nimmt? Wenn man jeden Schritt nachvollziehen könnte? Wenn Verantwortung nicht verschleiert werden würde?

Die Bürger fragt man immer unterstellend ob sie denn etwas zu verbergen haben, wenn sie sich nicht überwachen lassen wollen. Was haben die Politiker zu verbergen?

Sie werden nicht nur von uns gewählt und bezahlt, sie arbeiten für uns. Für uns, das Volk.

Wenn mein Chef von mir Passwörter für einen Server haben will, dann bekommt er diese. Wenn ich einem Kollegen einen Arbeitsablauf zeigen soll, dann mache ich das. Der komplette Programmcode aller Anwendungen ist in der Firma. (Ja, bin in der IT-Branche. :-)

Als Chef unserer Politiker will ich auch informiert werden. Und wissen was wirklich geschieht.

Und ja, wir sind die Chefs. Auch wenn wir uns selbst zum reinen Stimmvieh erniedrigen lassen und die entstandene Politiker-Kaste sich verhält als würden sie über uns stehen. Das tun sie nicht. Sie dienen. Sie dienen

Dem Deutschen Volke
blog comments powered by Disqus