Dem Steff soi Blog

»Stefan, hol schon mal den Browser!«

Wir alle zahlen für Mini-Löhne!

Wie kann man denn gegen Mindestlöhne sein? In der Zeitung kann man lesen, dass Mindestlöhne sehr viele Vollzeitarbeitsplätze gefährden würden.

Vollzeit bedeutet, dass es sich dabei aber nicht um kleine Nebenjobs handelt. Das sind Menschen, die den ganzen Tag arbeiten weil sie überleben müssen. Mindestlöhne werden für Arbeitnehmer diskutiert, die jetzt so extrem wenig verdienen, dass der Staat diese Arbeitsplätze über den Umweg Arbeitslosengeld II (auch Hartz IV genannt) subventioniert.

»Der Staat« = unsere Steuergelder.

Als Gegenleistung hat die Bundesregierung geringere Arbeitslosenzahlen in der geschönten Statistik stehen.